Auftrag

Wirtschaftlichkeit und individuelle Förderung

Werkstätten für behinderte Menschen stehen mit ihrer Aufgabenstellung in einem besonderen Spannungsfeld. Einerseits muss produktiv gearbeitet werden, andererseits sind die Mitarbeiter besonders zu betreuen und zu fördern. Der vom Gesetzgeber gestellte Auftrag ist deshalb nur umzusetzen, wenn betriebswirtschaftlich umsichtig gehandelt wird. Im Vordergrund stehen dabei die Anforderungen der Kunden. Aus diesem Grund sind die Werkstätten in Villingen-Schwenningen nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Werkstatt Steinkirchring EingangDie behinderten Mitarbeiter der Werkstätten in Villingen-Schwenningen erhalten entsprechend der bundesweit geltenden Werkstattverordnung in der Regel mindestens 70 Prozent des Arbeitsergebnisses als Lohn. Berechnungsrundlage sind sämtliche Erträge, von denen die notwendigen Betriebskosten abgezogen werden. Der monatliche Durchschnittsentgelt liegt derzeit bei 250€. In Baden-Württemberg sind 2002 zum Vergleich im Schnitt etwa 155, im Bundesgebiet knapp 160 € ausbezahlt worden.